NEWS

02.06.2019 – Jan-Lennard Struff kommt 2019 nach Hamburg

Hamburg (02.06.2019) – Der French-Open-Achtelfinalist Jan-Lennard Struff verstärkt das Teilnehmerfeld der diesjährigen Hamburg European Open. Der 29 Jahre alte Davis-Cup-Spieler gab seine Zusage für die 113. Auflage des Rothenbaum-Turniers (20. bis 28. Juli 2019). „Ich freue mich mega auf das Turnier; in Hamburg habe ich 2009 meine erste Quali auf ATP-Level gespielt. Ich komme immer wieder gern nach Hamburg, ich liebe die Stadt einfach. Und ich bin gespannt, wie das neue Dach wird“, sagt der Warsteiner, der mit seinen bisher drei Siegen beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Paris für Furore gesorgt hat. Am Samstag rang Struff den Weltranglisten-15.  Borna Coric aus Kroatien nach 4:22 Stunden mit 4:6, 6:1, 4:6, 7:6 (7:1), 11:9 nieder. Er schaffte damit erstmals in seiner Karriere den Sprung in die zweite Woche eines der vier großen Major-Turniere. In der Runde der letzten 16 trifft er nun auf den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic aus Serbien.

Die neue Turnierdirektorin Sandra Reichel freut sich auf die deutsche Nummer zwei. „Es ist beeindruckend, was Jan-Lennard Struff in den vergangenen Wochen geleistet hat. Er ist ein cooler, sympathischer Kerl, der weiß, was er will. Und die Fans lieben ihn“, sagt Sandra Reichel über den 1,96 Meter großen Rechtshänder, der neuerdings einen Bart als Markenzeichen trägt. „“Struffi“ hat den kleinen Showcourt 14 in Roland Garros in seinem Marathonmatch gegen Coric in einen Hexenkessel verwandelt. Ich habe die Partie gebannt am Fernseher verfolgt. Ich mag „Struffis“ energiegeladenes aggressives Grundlinienspiel, und ich mag sein großes Kämpferherz. Nach seinen Heldentaten in Paris hat er das Zeug zum neuen Publikumsliebling in Hamburg.“

Der bodenständige Sauerländer, der Anhänger von Borussia Dortmund ist, fühlt sich in Hamburg sehr wohl: „Hamburg ist wunderschön, ich war schon mal für ein paar Tage im Urlaub dort.“ 2019 spielt der Jung-Papa – Söhnchen Henri kam vor achteinhalb Wochen zur Welt – die bisher beste Saison seiner Tennislaufbahn. Dabei gelangen Struff Siege gegen Topspieler wie Alexander Zverev, Stefanos Tsitsipas, Milos Raonic, Nick Kyrgios, Grigor Dimitrow und Ex-US-Open-Sieger Marin Cilic. In der nach den French Open erscheinenden Weltrangliste wird Struff, der seit zehn Jahren auf der ATP-Tour spielt und seit November 2016 unter den Top 70 notiert wird, sein höchstes Karriere-Ranking – Platz 44 – toppen.

Und er ist auch ein exzellenter Doppelspieler – als Weltranglisten-37. aktuell die deutsche Nummer eins. Im Davis Cup bildet der gute Kumpel von Alexander Zverev mit dem Frankfurter Tim Pütz das „Tim und Struffi“ genannte Doppel, das noch kein Match verloren hat. Als Einzelspieler sicherte Struff, der vom ehemaligen Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens betreut wird, 2016 gegen Polen und 2017 in Portugal den Verbleib in der Weltgruppe. „Ich spiele sehr gerne für Deutschland – und ich spiele sehr gern auf heimischem Boden vor den deutschen Fans“, betont er.

Jan-Lennard Struff ist der vierte Akteur, den die neuen Veranstalter der Hamburg European Open verpflichtet haben. Zuvor hatten bereits der Weltranglisten-Vierte Dominic Thiem aus Österreich, der zwölftplatzierte Italiener Fabio Fognini und der deutsche Dauerbrenner Philipp Kohlschreiber frühzeitig ihre Zusagen für das mit 1,718 Millionen Euro Preisgeld dotierte Turnier der ATP-500er-Serie gegeben.

Tickets buchbar unter:

www.hamburg-open.com

Hotline: 01806-991175*

*Mo.- Fr. 08:00 – 21:00 Uhr, Sa. 08:00 – 20:00 Uhr, So./Feiertag 10:00 – 20:00 Uhr (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz)

Sichere dir jetzt deinen Platz.